TIGER: Tiefe Geothermie - Akzeptanz und Kommunikation einer innovativen Technologie

Die Bewertung komplexer tech­nischer Systeme ist fragil; sie hängt von der Wahrnehmung von Systemeigen­schaften, ihrer Bewertung durch Individuen und soziale Systeme sowie dem Grad der Infor­miertheit über die Technologie ab. Ziel des Verbundprojektes TIGER ist es, durch wissenschaftlich fundierte und empirisch erprobte Modelle, Konzepte und Maßnahmen eine breitenwirksame Wahrnehmung und Profilbildung der Energiegewinnungsform zu erreichen.

Die Bewertung komplexer tech­nischer Systeme ist fragil; sie hängt von der Wahrnehmung von Systemeigen­schaften, ihrer Bewertung durch Individuen und soziale Systeme sowie dem Grad der Infor­miertheit über die Technologie ab. Die Einführung und dauerhafte Etablierung von Großtechnologien wie Tiefe Geothermie bedingt daher Maßnahmen, die den beteiligten Gruppen frühzeitig einen effizienten Austausch und die Entwicklung gemeinsam getragener Lösungen erlauben.

Ziel des Verbundprojektes „Tiefe Geothermie: Akzeptanz und Kommunikation einer innovativen Technologie (TIGER)“ ist es, durch wissenschaftlich fundierte und empirisch erprobte Modelle, Konzepte und Maßnahmen eine breitenwirksame Wahrnehmung und Profilbildung der Energiegewinnungsform zu erreichen, u.a. durch nachhaltig wirksame Kommunikationsstrategien.

Das Projekt wird interdisziplinär umgesetzt; es verbindet Kernkompetenzen der Ingenieur-, Geistes- und Sozialwissenschaften mit dem Erfahrungswissen der Unternehmenspartner. Die methodische und disziplinäre Vernetzung ermöglicht die Entwicklung ganzheitlicher Konzepte, die Technikentwicklung, -wahrnehmung und - kommunikation aufeinander beziehen. Unser Projektbeitrag besteht in der Analyse öffentlicher Diskurse über Tiefe Geothermie in den Medien (Text und Web Mining) und der Identifizierung gruppen- und standortspezifisch wahrgenommener Vor- und Nachteile geothermischer Anlagen. Die Ergebnisse fließen ein in die Rekonstruktion von Wahrnehmungsprofilen und die Ermittlung von Trade-offs wie auch in die Erarbeitung von Vorgehens- und Kommunikationskonzepten. Letztere unterstützen als anwendungsbezogene Handlungshilfen eine barrierefreie Kommunikation zwischen Interessenvertretern (Betreibern, Bürgern, Institutionen).

Publikationen

2018

  • Borg, Anna/Jakobs, Eva-Maria/ Ziefle, Martina (2018): Akzeptanz und Kommunikation. In: Bauer, Mathias (Hrsg.): Handbuch Oberflächennahe Geothermie. Heidelberg, Berlin: Springer, 691-713

2015

  • Borg, Anna/ Kluge, Johanna/ Schwendemann, Sabine/ Trevisan, Bianka/ van Douwe, Aike (2015): Frühzeitig, transparent und umfassend: Wie Kommunikation die Akzeptanz Tiefer Geothermie verbessern kann. In: Der Geothermie Kongress 2015 (DGK)
  • Reimer, Eva/ Jakobs, Eva-Maria/ Borg, Anna/ Trevisan, Bianka (2015): New Ways to Develop Professional Communication Concepts. In: Proceedings of the ProComm 2015, 12.-15.07.2015, Limerick (IRL): 97-103
  • Trevisan, Bianka/ Digmayer, Claas/ Reimer, Eva/ Jakobs, Eva-Maria (2015): Communication of new energy forms: Ways to identify topics and stakeholders. In: Proceedings of the ProComm 2015, 12.-15.07.2015, Limerick (Irland): 163-170.
  • Trevisan, Bianka/ Jakobs, Eva-Maria (2015): Linguistisches Text Mining – Neue Wege für die Marktforschung. In: Keller, Bernhard/ Klein, Hans-Werner/ Tuschl, Stefan (Hrsg.): Zukunft der Marktforschung. Entwicklungschancen in Zeiten von Social Media und Big Data. Heidelberg: Springer Gabler, 167-185
  • Van Douwe, Aike/ Trevisan, Bianka (2015): Facebook und Social Media als Standbeine erfolgreicher Projektkommunikation Tiefer Geothermie . In: bbr, 62-65
  • Van Douwe, Aike/ Trevisan, Bianka (2015): Facebook und Social Media bei Tiefen-Geothermie-Projekten. In: GTE 2015, 10-11
  • Wirtz-Brückner, Simone/ Jakobs, Eva-Maria/ Kowalewski, Sylvia/ Kluge, Johanna/ Ziefle, Martina (2015): The Potential of Facebook for Communicating Complex Technologies using the example of Deep Geothermal Energy. In: Proceedings of the ProComm 2015, 12.-15.07.2015(pp. 1-10), Limerick (IRL): 235-244 IEEE. DOI: 10.1109/IPCC.2015.7235811. ISBN: 978-1-4799-3374-7. Zugehöriges Projekt: TIGER

2014

  • Kowalewski, Sylvia/ Borg, Anna/ Kluge, Johanna/ Himmel, Simon/ Trevisan, Bianka/ Eraßme, Denise/ Ziefle, Martina/ Jakobs, Eva-Maria (2014): Modelling the influence of human factors on the perception of renewable energies. Taking geothermics as an example. In: Proceedings of the 1st International IBM Symposium on Human Factors, Software, and Systems Engineering (AHFE 2014), 19.-23.07.2014, Krakau (PL), 155-162. ISBN: 978-3-4951-2096-1. Zugehöriges Projekt: TIGER
  • Reimer, Eva/ Hahn, Sabine/ Borg, Anna/ Schwendemann, Sabine/ Trevisan, Bianka (2014): Tiefe Geothermie in den sozialen Medien - Zwischenergebnisse aus dem Forschungs-Vorhaben TIGER. In: Der Geothermie Kongress 2014 (DGK)
  • Trevisan, Bianka/ Eraßme, Denise/ Hemig, Tim/ Kowalewski, Sylvia/ Kluge, Johanna/ Himmel, Simon/ Borg, Anna/ Jakobs, Eva-Maria/ Ziefle, Martina (2014): Facebook as a source for human-centred engineering. Web Mining-based reconstruction of stakeholder perspectives on energy systems. In: Proceedings of the 1st International IBM Symposium on Human Factors, Software, and Systems Engineering (AHFE 2014), 19.-23.07.2014, Krakau (PL), 180-191. ISBN: 978-1-4951-1572-1. Zugehöriges Projekt: TIGER

2013

  • Trevisan, Bianka/ Eraßme, Denise/ Jakobs, Eva-Maria (2013): Web Comment-based Trend Analysis on Deep Geothermal Energy. In: Proceedings of the IEEE International Professional Communication Conference (IPCC) 2013, 15.-17.07.2013, Vancouver (CA)
Förderer
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Fördersumme: ca. 1,48 Mio

Laufzeit: 01.03.2012 – 31.12.2015

Kontakt: forschung@tk.rwth-aachen.de

RWTH Aachen