A Programme Management Approach to Innovation

Internationales Kooperationsprojekt zwischen der RWTH Aachen und der University of Stellenbosch zur Optimierung von Innovationsprozessen

Das internationale Kooperationsprojekt der RWTH Aachen (Deutschland) und der University of Stellenbosch (Südafrika) hat zum Ziel, die Geschwindigkeit und Wirkung von Innovationen in verschiedenen Bereichen zu erforschen und zu verbessern.

Die Qualität von Innovationsprozessen soll durch die Nutzung von Erfahrungswerten aus den Bereichen Produkte, Prozesse, Unternehmen und Dienstleistungen gesteigert werden.

Teil des Projektes ist die Integration des W-Modells zur Strukturierung von Innovationsprozessen (Eversheim 2008) in die Innovationsmanagement-Plattform EDEN.

Die Professur für Textlinguistik und Technikkommunikation bringt in das Projekt seine Kompetenzen in den Bereichen Usability-Testing und Gestaltung von Benutzeroberflächen ein.


Projektpartner

  • Prof. ND du Preez, Department of Industrial Engineering, Institute of Operations Management, University of Stellenbosch, Südafrika
  • Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. mult. Dipl.-Wirt.Ing. Walter Eversheim, Werkzeugmaschinenlabor (WZL) der RWTH Aachen, Forschungsinstitut für Rationalisierung (FIR) an der RWTH Aachen
Förderer
Internationales Büro des Bundesministeriums für Forschung und
Bildung (BMBF), Forschungszentrum Jülich GmbH

Fördersumme: 543.000 Euro

Laufzeit: 01.10.2006 – 30.09.2009

Kontakt: forschung@tk.rwth-aachen.de

RWTH Aachen