News

Jurijs Rubenciks aus Aachen gewinnt Sonderpreis beim Schülerwettbewerb der Siemens Stiftung

Vom 29. Bis 31. März fand das Finale des Schülerwettbewerbs der Siemens Stiftung in Mathematik, Naturwissenschaften und Technik in Berlin statt. Das Thema des diesjährigen Wettbewerbs lautete „Energie neu denken! Bewegt etwas für Eure Zukunft. Jurijs Rubenciks vom Couven Gymnasium in Aachen überzeugte die Jury mit seinem Konzept zum Bau einer effizienten und kostengünstigen Windkraftanlage, die auch in Entwicklungsländern realisierbar ist. Er erhielt den mit 10.000 Euro dotierten Sonderpreis. Wir gratulieren herzlich!

Die Plätze eins bis drei gingen an folgende Schülerteams:

1. Preis: Saverio Nobbe, Lise-Meitner-Schule Berlin, Thema: Neue Energieträger und Katalysatoren für eine umweltfreundliche Raumfahrt
2. Preis: Christoph Griehl, Georg-Cantor- Gymnasium Halle/Saale (Sachsen-Anhalt), Thema: Öl im Tank und auf dem Teller − Bioenergie neu gedacht.
3. Preis: Hanna Burggraf, Gymnasium Tutzing (Bayern), Thema: Eine intelligente Heizungssteuerung mit Hilfe einer Wetterprognose.

Der Schülerwettbewerb der Siemens Stiftung wird seit 2006/07 in Kooperation mit der RWTH Aachen, der TU Berlin und der TU München durchgeführt. Die Koordination für die RWTH Aachen leiten Prof. Eva-Maria Jakobs und Prof. Martina Ziefle. Die Juroren für die RWTH Aachen waren in diesem Jahr Prof. Eva-Maria Jakobs (Textlinguistik & Technikkommunikation, Prof. André Bardow (Technische Thermodynamik) und Prof. Armin Schnettler (Hochspannungstechnik). Weitere Informationen zum Wettbewerb, den Projekten der Schüler und zum Finale sind unter http://www.siemens-stiftung.org/de/projekte/schuelerwettbewerb/wettbewerb-2014/ zu finden.

Erstellt von: d.ranftler
Drucken