News

26.03.2012: Siemens Stiftung zeichnet Gewinner des Schülerwettbewerbs 2012 aus

Mit dem Titel "Einfach Umweltspitze! Neue Ideen für Umwelt- und Klimaschutz" richtete die Siemens Stiftung auch in diesem Jahr einen Schülerwettbewerb aus, dessen Finale am 26.03.2012 in München stattfand. Mit dem Projekt "Umweltfreundliche Nutzung von Urin zur ressourcenschonenden Gewinnung von Phosphatdünger" sicherten sich Tobias Pickert und Marc Strohmann vom Gymnasium Petrinum Recklinghausen den ersten Platz.

Aus dem diesjährigen Schülerwettbewerb der Siemens Stiftung, "Einfach Umweltspitze! Neue Ideen für Umwelt- und Klimaschutz" gingen am vergangenen Wochenende zwei Sieger hervor. Mit ihrem Projekt "Umweltfreundliche Nutzung von Urin zur ressourcenschonenden Gewinnung von Phosphatdünger" entschieden die beiden Schüler des Gymnasiums Petrinum Recklinghausen, Tobias Pickert und Marc Strohmann, den Wettbewerb für sich. Den zweiten Platz ergatterte Max Burggraf vom Gymnasium Tutzing mit seinem Projekt "Hinter der Sonne her. Bau eines Sun-Trackers, um eine effizientere Solar-Energiegewinnung zu ermöglichen." Dritter Gewinner war Christian Rinkens vom Aachener Inda-Gymnasiums, der seine Arbeit zum Thema "Bau eines Pumpspeicherkraftwerks im Tagebau Hambach" präsentierte. Ein Sonderpreis wurde an Paulina Banszerus vom St. Michael-Gymnasium aus Bad Münstereifel für ihre Arbeit "Mehr Abfall für die Umwelt" vergeben.

Alle Gewinner wurden für ihre Leistungen mit Preisgeldern (1. Platz: 20.000 Euro; 2. Platz: 15.000 Euro; 3. Platz/ Sonderpreis: 10.000 Euro) belohnt, die ausschließlich für Studienzwecke vorgesehen sind. Die betreuenden Lehrkräfte wurden mit einem Geldpreis für ihren Fachbereich in ihrer Schule geehrt.

Die Juroren des Schülerwettbewerbs der Siemens Stiftung 2012 waren: Prof. Dr. Armin Schnettler (RWTH Aachen), Prof. Dr. André Bardow (RWTH Aachen), Prof. Dr. Martina Ziefle (RWTH Aachen), Prof. Dr. Frank Behrendt (TU Berlin), Prof. Dr. Susanne Rotter (TU Berlin), Prof. Dr. Dr. Martina Schäfer (TU Berlin), Prof. Dr. Oliver Junge (TU München), Prof. Dr. Claudia Nerdel (TU München), Prof. Dr. Ulrich Schreiber (TU München) sowie Dr. Jeanne Rubner (Bayerischer Rundfunk).

Die Siemens Stiftung hat bereits das Thema des Schülerwettbewerbs 2013 bekannt geben. "Stadt-Land-Fluss: Zukunftsplanung ist ein Muss!". Wir freuen uns schon heute auf die spannenden Schülerarbeiten!

 

Erstellt von: beul
Drucken